ZAFI

52 ZA FI Dr. Kurt RIEMER, Wien Unternehmensberater • 1976 Promotion zum Dr. der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften • 1972 Sponsion zum Mag. rer. soc. oec. • 1973–74 Studium irregulare am In- stitut für Psychiatrie, Medizinische Universität Wien, • Ausbildung in Autogenem Training bei Dr. Wallnöfer • seit 1976 Beratung meiner Frau, Dr. Marion Riemer bei der Organisation und Führung Ihrer zahnärztlichen Ordination • 1996–2000 Ausbildung Mentaltrai- ning am Zafi durch Dr. Raymond Abrezol • Abschluß mit Diplom am Schweizer Institut für Sophrologie • Ausbildung in Transaktionsanalyse • seit 2002 Mitglied des Vorstandes des ÖTISO = Österreichischen Transaktionsanalytischen Institut im Sozial- und Organisationsbe- reich • Diverse Veröffentlichungen in entsprechenden Fachmedien • www.mental-riemer.at Der alternde Patient – vom goldenen Herbst zum harten Winter Dr. Kurt RIEMER, Wien Termin: Samstag | 20.01.2018 | 09.00–18.00 Uhr Wir werden alle älter. Gott sei Dank! Manche Patienten werden altersbedingt schwieriger! Was ist zu tun, worauf ist zu achten, wo sind Chancen und Risiken? Vormittag: Ist Zustand in Ordination und Grundlagenwissen • 4 Jahreszeiten, als wandelnde Werthaltungen, im Leben. • bis 21 Jahre: Pflege, Kontrolle, Behandlung, Zahnstellung. • bis ca. 45 Jahre: Nutzen des gesunden Gebisses erkennen! • bis ca. 75 Jahre: Erhalten des intakten Bisses! • ab ca. 75 Jahren: Wechselwirkung zum allgemeinen Gesundheitszustand wird immer wichtiger! • Daraus ergeben sich, je nach Lebensphase, unterschiedliche Zugänge undWerthaltungen, bei den Patienten. • Den Kaugenuss wiederherzustellen, erhöht das Selbstbewusstsein und fördert die Lebensfreude der Patienten! • Essen, als Genuss, ersetzt im Alter Sex! • Wie ist die Altersstruktur der Patienten in der Ordination? • Nehmen Ihre älteren Patienten gerne Privatleistungen an? • Grundlagenwissen aus der Transaktionsanalyse. Mittagspause: 12.30 – 14.00 Uhr Nachmittag: Umsetzungsprozeß Anwendung der Kenntnisse in Alltagssituationen: Der mündige Patient oder Wege aus dem„Drama Dreieck“ Situationen der Teilnehmer aus dem Praxisalltag: • Entwicklung eines transaktionsanalytischen Blickes. • Wie kann ich das Wohlbefinden meiner Patienten fördern? • Das Gesundheitsbewusstsein steigt mit die Pensionierung und danach, vor allem bei Männern, stark an! • Wie können wir die Aufgaben im Praxisteam aufteilen? • Wie kann ich leichter und effektiver, sowohl führen, als auch vermehrt Privatleistungen erbringen? ZFP–Fortbildung: 10 Punkte Teilnehmer: max. 20 Kursgebühr: € 320,– Kursgebühr Zahnmedizin StudentInnen: € 160,– Seminar 47 / ZA

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA1MDQ=