ZAFI

62 ZA FI Termine: Block 1 | Mi. 10.10.2018 – Sa. 13.10.2018 Kursort: Wien, ZAFI, Gumpendorfer Straße 83/4, 1060Wien Block 2 | Mi. 31.01.2019 – Sa. 02.02.2019 Kursort: Salzburg, MEDICENT, Innsbrucker Bundesstr. 35, 5020 Salzburg. 1. Stock Block 3 | Mi. 03.04.2019 – Sa.06.04.2019 Kursort: wird noch bekannt gegeben Zeit: täglich von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, außer Mi. 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Veranstalter: Österr. Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde Anmeldung: Geschäftsstelle der ÖGK, Frau Michaela Perner, Innsbru- cker Bundesstr. 35, 5020 Salzburg. Tel: +43 (0)660 - 429 4829, office@kinderzahnmedizin.at Teilnehmerzahl: max. 20 Referenten: ZÄ Barbara Beckers-Lingener, Univ. Prof. Dr. Katrin Bekes, Dr. Verena Bürkle, Prof. Dr. Kurt Ebeleseder, Dr. Jacqueline Esch, Dr. Christel Forster, Univ. Prof. Dr. Roland Frankenberger, Dr. Dinah Fräßle-Fuchs, Bernhard Fuchs, Dr. Curt Goho, Dr. Isa von Gymnich, Dr. Swantje Knöfel, Dr. Nicola Meißner, Dr. Eva Oppolzer, Dr. Richard Steffen, Franz Thorwartl, Mag. Maria Weiß, Dr. Elisabeth Wildegger-Lack, Dr. Hubertus van Waes, Dr. Irene Zifko FBP: 98 Fortbildungspunkte für den gesamten Kurs, ergänzt durch Literaturstudium sowie Praxishospitationen Der Kurs ist nur gesamt buchbar. Einzelne Blöcke können nicht gebucht werden. Abschluss: gemäß der Richtlinien für den Abschluss des Kompakt- kurses der ÖGK Kursgebühr: € 4.900,– nur für ÖGK Mitglieder inkl. Hospitations­ tage, Skript und Verpflegung € 5.000,– inkl. Hospitationstage, Skript und Verpflegung Prüfungs- sowie Korrekturgebühr: € 600,-- (wird fällig bei Einreichung der Fälle für das Abschlussgespräch – siehe Richtlinien) Anmeldeschluss: 10.09.2018 KURSINHALT: Wer kennt das nicht? Ein Kind kommt als Patient in die Praxis und eigentlich weiß man nicht so recht was man tun soll? Entweder, weil man die entsprechende Behandlungstechnik gar nicht gelernt hat, oder weil die Kooperation des kleinen Patienten fehlt! In der Kinderbehandlung kommt keines ohne das andere aus – Verhaltens- führung und Behandlungstechnik müssen zusammen spielen. Denn die Kinderzahnheilkunde ist kein einzelnes Fachgebiet sondern vielmehr eine Kombination aus diversen Fächern wie etwa konservierende Zahnheilkunde, Endodontie, Prothetik, Chirurgie, Kieferorthopädie und viele andere mehr. Dabei gilt: nicht alles was am bleibenden Zahn funktioniert, funktioniert auch am Milchzahn – und umgekehrt. Dazu kommt die sich ständig ändern- de Gebisssituation durch das Gesamtwachstum und den Zahnwechsel. 10. Kompaktkurs Kinderzahnheilkunde 2018/19 Dr. Nicola MEISSNER, Salzburg Dr. Irene ZIFKO, Wien Dr. Nicola MEISSNER • 1988–1993 Studium der Zahnheil- kunde in Regensburg. • 1994–1998 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie bei Prof. Dr. G. Schmalz in Regens- burg. • 1998–2003 in freier Praxis mit dem Schwerpunkt restaurative, ästhetische Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde bei Dr. Richter, Dr. Bolz, Prof. Dr. Wachtel, Prof. Dr. Hürzeler und Dr. Zuhr in München sowie in kinderzahnärzt- licher Gemeinschaftspraxis bei Dr. Isabell von Gymnich in Regensburg. • 2003 Gründung der „Kinderzahnor- dination Salzburg“ • 2002–2004 Curriculum „Kinder- zahnheilkunde“ der Akademie Praxis und Wissenschaft, Abschluss mit Zertifikat. Lachgaskurs Praxis Dres. Freundorfer und Esch. Trau- matologiekurs Prof. Andreasen. • 2005 Gründungs – und Vorstands- mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheil- kunde, seitdem Finanzreferentin der Gesellschaft. Vorsitzende der Prüfungskommission • Nationale und internationale Referenten- und Autorentätigkeit im Fach Kinderzahnheilkunde. • Verheiratet, 2 Töchter. Dr. Irene ZIFKO • 1992–1994: Ausbildung zur Fachärztin für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde in der Bernhard- Gottlieb-Universitätszahnklinik Wien • 2005–2007: Ausbildung in zahn- ärztlicher Hypnose und Kommuni- kation bei der ÖGZH, „Österreichi- sche Gesellschaft für ärztliche und zahnärztliche Hypnose“, (Diplom seit April 2007) • 2007–2008: Ausbildung zur Kinder- und Jugendzahnärztin, zertifiziert nach Absolvierung der Abschluss- prüfung der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde, der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung und der Akademie für Praxis und Wissenschaft nach den Qualitätskriterien der DGZMK. (Diplom seit Dezember 2008) • Seit 2008: Privatordination für Kinder- u. Jugendzahnheilkunde in Wien • Seit 2009/2010: Prüfungskommis- sion zur Prüfung der Absolventen des Kompaktkurses in der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde • seit 2013: Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA1MDQ=