ZAFI

ZA FI 88 Prothetische Versorgungsmöglichkeit in der Zahnärztlichen Ordination mit praktischem Schwerpunkt in der Prothesenreparatur und Provisorienherstellung Seminar für zahnärztliche Assistentinnen Univ.-Ass. DDr. Martin KRAINHÖFNER, Wien Seminar 15 / ZAss Univ.-Ass. DDr. Martin KRAINHÖFNER • Familienstand: verheiratet • Nationalität: Österreich • Geboren: 7.4.1968 • Geburtsort: Wien Ausbildung • 1974–1978 Volksschule • 1978–1987 Gymnasium Matura am 12.6.1987 • 1987–1997 Humanmedizinstudium Promotion am 23.5.1997 • 1998–2002 Zahnmedizinstudium Promotion am 15.7.2002 Wehrdienst • Vollständig abgeleistet Berufliche Stationen • Mitarbeit im elterlichen zahntech- nischen Labor von 1987 bis 2002 • Seit 2.9.2002 Assistenzarzt an der Abteilung für Prothetik der Univer- sitätszahnklinik Wien • Seit 2004 Betriebsrat der BGZMK • 2005 Komissar.Leiter des Zahntech- nischen Labors der Universitäts- zahnklinik Wien • Seit 1.6.05 Oberarztdienste an der prothet. Abteilung der Universitätszahnklinik Wien • 2009 Wechsel in Abteilung für Zahnmedizin. Ausbildung / Leiter des HU I • Seit 2010 Vizepräsident des Dach- verbandes der ÖGZMK • Seit 2010 Vorstandsmitglied der ÖGHZ • Seit 2012 Hochschulreferent der Landes Zahnärztekammer für Wien • Seit 2013 Stellvertretender Leiter für Zahnmedizinische Ausbildung der Universitätszahnklinik Wien Spezielle Qualifikationen • Fortbildungsdiplom Implantologie der österr. Zahnärztekammer • Fortbildungsdiplom Kiefer­ orthopädie der österr. Zahnärzte- kammer • Allgemeines Fortbildungsdiplom der österr.Zahnärztekammer Termine: Freitag | 07.12.2018 | 08.30–12.00 Uhr und 13.00–17.30 Uhr Samstag | 08.12.2018 | 08.30–12.00 Uhr und 13.00–17.30 Uhr • Funktionsdiagnostik: Befunderhebung (Röntgen, Foto), Planung für die Wiederherstellung des Kauorgans • Anamnese (allgemeine und spezielle) • Schriftliche Fixierung der Befunde • Erstellung eines Heilkostenplanes – Variantenanführung • Zahnersatz: restaurativer Zahnersatz (Inlay, Onlay, Krone, Adhäsivrestauration) • Teilprothese: verschiedene Halteelemente wie Geschiebe, Steganker etc. • Die Hybridprothese: Druckknopfanker • Immediatprothese: partiell und total • Diverse Abdruckmaterialien • Auswahl der Abdruckträger (Löffel) • Herstellung individueller Löffel • Die Abformung Alginat • Modellherstellung: Situationsmodelle • Montage im Artikulator: mit Gesichtsbogenübertragung • Herstellung von Kronen- und Brückenprovisorien • Reparatur von Zahnersatzstücken: Sprung- und Bruchreparaturen, Ergänzungen von Kunststoffteilen und Zähnen, Erweiterungen von Teilprothesen • Polieren von Zahnersatzstücken • Zementieren von technischen Arbeiten (Anführung der verschiedenen Zemente) • Zahn- und Farbauswahl Voraussetzung: Positiver Abschluss der AssistentInnengrundschule FBZ-ZAss: 21 Punkte Teilnehmer: 20 Kursgebühr: € 400,–

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA1MDQ=